Pressespiegel

09.05.2018 | Schwäbische Post

JU schließt LEA-Vertrag nicht aus

Die Junge Union Ellwangen hält eine Verlängerung bei stärkerer Unterstützung des Landes für vorstellbar.

Der Vorsitzende der Junge Union Ellwangen, Tobias Ilg, meldete sich mit einer Pressemitteilung zu den Vorkommnissen in der Landeserstaufnahmeeinrichtung von vergangener Woche zu Wort: „Wir wolle keine Populismusdebatte befeuern, sondern die Zukunft der LEA sachlich debattieren“, so Ilg. Grundsätzlich schließe die Junge Union Ellwangen die Verlängerung des Vertrages mit dem Land und damit den Verbleib der LEA politisch nicht aus.


Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon